Projekt «Doubs vivant»

Der Doubs liegt an der schweizerisch-französischen Grenze und fliesst über 30 Kilometer vollständig im Kanton Jura. Er ist seit Jahren stark beeinträchtigt: Zu schaffen machen den Fischen und Wasserlebewesen u.a. die Stromproduktion (Schwall-Sunk), die Behinderung der Fischwanderung infolge diverser Schwellen und die hauptsächlich durch die Industrie- und die Landwirtschaft verursachte Gewässerverschmutzung. Der Doubs beheimatet vom Aussterben bedrohte Fischarten wie den Rhône-Streber, der in der Schweiz nur im Doubs vorkommt und für den die Schweiz eine besondere Verantwortung trägt. Ebenfalls bedroht sind die Doubs-Forelle und die Südwesteuropäische Nase. Die Umweltverbände Pro Natura und WWF bilden zusammen mit dem Schweizerischen Fischerei-Verband die «Plattform Doubs». Die im SKF beschäftigte Projektleiterin hat die Aufgabe, die Umweltanliegen vor Ort einzubringen und ihnen zum Durchbruch zu verhelfen.

Projektleiterin :

Céline Barrelet
Kontakt :
celine.barrelet(at)skf-cscp.ch
Telefon direkt 031 330 28 05 

Up