deutsch | français
AdresslisteKontaktSuche

Neuer Geschäftsführer des SKF

Ab 1. Januar 2018 übernimmt Adrian Aeschlimann die Geschäftsführung des Schweizerischen Kompetenzzentrums Fischerei SKF. Er ist 1969 geboren, im Emmental aufgewachsen, in Bern wohnhaft, verheiratet und Vater zweier Kinder. In seiner Freizeit bewegt er sich oft in der Natur und erholt sich unter anderem auch beim Fischen.

 

Nach der Ausbildung zum bernischen Primarlehrer hat Adrian Aeschlimann kurz als Teilpensenlehrer unterrichtet und parallel dazu als Journalist gearbeitet. 1992 wendete er sich ganz dem Journalismus zu und arbeitete bis 2002 als Journalist und Redaktor bei der Berner Zeitung, dem Burgdorfer Tablatt und dem „Bund“.

 

2002 wechselte er als Mediensprecher ins Bundesamt für Umwelt, wo er 2006 die Leitung der Medienstelle und 2008 zusätzlich die Stellvertretung des Kommunikationschefs übernahm. In dieser Zeit betreute er Umweltdossiers wie Wald- und Klimapolitik, Gewässerschutz und das Management von Grossraubtieren. In diesem Zusammenhang verantwortete er die Kommunikation bei Konfliktthemen wie dem Abschuss zweier Bären. Er trug zudem massgeblich zur Professionalisierung der Naturgefahrenkommunikation des Bundes bei.

 

Nach einem internen Wechsel im Jahr 2013 leitete er zuletzt den Bereich Kooperation und Dialog in der Abteilung Ökonomie und Innovation des BAFU mit dem Auftrag, unterschiedliche Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik zusammenzubringen, um die nachhaltige Wirtschaft in der Schweiz zu fördern. Zudem ist er Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen des Bundes zur Umsetzung der Sustainable Development Goals in der Schweiz.

 

Adrian Aeschlimann hat 2006 an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur einen „Master of Advanced Studies in Communication Management and Leadership“ und 2017 der Privaten Hochschule Wirtschaft in Bern ein „Executive MBA in General Management“ erworben.

 

 


Für die Fischer

Für die Fische

Für die Gewässer

 

Das Schweizerische Kompetenzzentrum Fischerei wird durch die Bündelung der Kapazitäten zur ersten Anlaufstelle in den Bereichen Fischerei, Fische und Gewässer.

Es werden Dienstleistungen für die Verbandsführung, Administration und Beratung angeboten sowie Instrumente und Plattformen für den Austausch
von Fachwissen bereitgestellt.